Teil der Struktur des Objektes.

In der Vergangenheit habe ich Klammern, wenn ich sie in Verbindung mit Gipsbinden einsetzte, häufig senkrecht verwendet, als „landmarks“ sozusagen. Hervorstechend durch ihre Plastizität. Mit Schattenwurf bei Lichteinfall.

Hier ein_20140902_15391020130709_151445-N_20140708_153814 paar Besipiele

 

Bei den letzten Arbeiten ging es mir nun darum, der Farbgebung je nach Betrachtungswinkel eine größere Bedeutung zu geben.
Damit meine ich, dass die Wirkung des Objektes verschieden ist, je nachdem, ob ich es von links oder rechts betrachte und dass auch die Wirkung frontal noch einmal eine andere ist.
Dies erreiche ich durch eine sehr starke Bearbeitung der Gipsbinden, wenn ich sie auf einer Leinwand befestige.. Ich forme Wellen und deutlich aufgestellte Ränder. Danach lackiere ich das gesamte Gipsbinden-Objekt mit der Farbe, von der ich möchte, dass sie bei frontaler Betrachtung in den Wellentälern zu sehen sein soll.

Der nächste Arbeitsschritt ist dann eine Lackierung mit einer anderen Farbe mit Hilfe von einem Lackspray von der linken Seite über das gesamte Objekt, so dass die Aufwölbungen auf der rechten Seite der Gipsbinden-Täler diese Farbe annehmen.
Und dann wiederhole ich den Arbeistschritt mit noch einer anderen Farbe von der rechten Seite.

Bei dieser speziellen Lackierung ist für mich die Wirkung der Gipsbinden ausschlaggebend, so dass ich die Klammern in die Gipsbinden einbette und dort als Verfremdungselement belasse, aber sie farblich nicht hervorhebe.

Ein Beispiel für eine Arbeit mit unterschiedlicher Farbwirkung ist hier zu sehen:
Sie trägt die Bezeichnung: „4 liegend mit Blau, Gelb und Schwarz auf Gips“

Hier zuerst ein Teilausschnitt bei frontaler Betrachtungsweise.
Es dominiert das Blau:

_20140916_161838

Jetzt der Blick von links. Hier wirkt die Arbeit fast rein gelb:

_20140916_161650

Ein größerer Ausschnitt von vorne:

20141002_155629

Der Blick auf das Objekt von der rechten Seite ist überwiegend von der schwarzen Lackierung dominiert:

_20140916_161917

Nun noch einmal ein Blick frontal unten, der besonders schön gleichzeitig die verschiedenen Lackierungen zeigt:

20140916_162706

Advertisements